Das Leben steht für niemanden still: Ein Lebenszeichen

Puh. Wo fange ich an? Seit der Veröffentlichung meines Erstlings ist beinahe ein Jahr vergangen, hier ist es seit Dezember still. Habe ich mir das so vorgestellt? Nein. Aber manchmal will man das eine und das Leben rennt ohne zu fragen in eine andere Richtung. Was heißt das für mich als Autorin?

In dem halben Jahr habe ich viel getan, aber eines nicht: An Geschichten geschrieben. Stattdessen habe ich eine große Veränderung in meinem Job angestoßen. Ich bin in eine Stadt weit weg von meinem bisherigen Wohnort gezogen. Ich habe getrauert. Ich bin gereist. Mein Leben hat sich seit Dezember einmal um 180 Grad gedreht. Vieles war in dieser Zeit wichtig, meine Social Media Aktivität als Autorin nicht. Kennt ihr das? Man hat so viel im Kopf, dass die Charaktere und Geschichten einfach in den Hintergrund treten, weil man plötzlich selbst aus dem stetigen und gewohnten Fluss seines Lebens hinaustritt und zu dem Protagonisten seiner eigenen Veränderung wird.

Langsam komme ich nun wieder in Sphären, in denen ich mich mit Kreativität beschäftigen kann, mit dem Erfinden von Geschichten. Ich habe aber auch festgestellt, dass Social Media und dieser Blog so, wie ich ihn die ersten Monate geführt habe, für mich nicht funktionieren. Ich weiß: Consistency is key. Aber ich habe auch erkannt: Es wird immer wieder Phasen wie diese geben, Phasen, in denen die erfundenen Geschichten hinter die echten treten müssen. Solange das Schreiben für mich im Wesentlichen ein Hobby ist, kann es für mich nicht mehr Commitment geben. Ich teile gerne weiterhin meine Gedanken mit euch – zu Themen rund ums Schreiben und darüber hinaus, aber ich werde keinen strengen Redaktionsplan mehr einhalten. Die Beitrage kommen, wenn sie kommen und ich hoffe, ihr habt weiterhin Spaß daran. Ich werde sie natürlich auch weiterhin über meine Social Media Kanäle teilen.

Und deshalb kommen wir nun auch zum Wesentlichen, dem Herz dieses Blogs sozusagen: Ich. Habe. Ideen. Eine ganz besondere, um genau zu sein, die ich im Juni ausarbeite und im Juli anfange zu schreiben – soweit der Plan. Und zwar im Rahmen des Camp NaNoWriMo. Wer von euch nimmt noch daran teil? Drückt mir die Daumen, dass mein Leben nicht wieder eine Rolle rückwärts macht.

Bis dahin,
Anna

Photo by Kara Eads on Unsplash
Kategorie Gedanken
Avatar
Autor

Als Autorin und Freelancerin liebe ich die Arbeit mit Texten. Als Marketing Managerin die Online Welt. Mehr Informationen zu meinen Freelancer Projekten und Buchveröffentlichungen gibt es hier.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar